Begegnungen im BADEHAUS

Aktueller Hinweis: Falls keine Präsenzveranstaltung möglich ist, werden die Veranstaltungen zum eigentlichen Termin live gestreamt.

  • Synagogentournee

    Konzert und Empfang: Im Sommer 2021 gehen das JEWISH CHAMBER ORCHESTRA MUNICH und sein künstlerischer Leiter Daniel Grossmann in Ensemble-Besetzung auf „Synagogentournee“ durch Bayern und bringen jüdische Musik an vielfältigen Orten jüdischer Kultur zum Erklingen. Dabei machen sie auch in Waldram Station: in der ehemaligen Synagoge von Föhrenwald, der heutigen…

  • Auf der Flucht

    Benefizabend mit Musik, Filmausschnitten und Gespräch: Vor Antritt seines Bundesfreiwilligendienstes im Erinnerungsort BADEHAUS hatte sich der 18-jährige Waldramer André Mitschke jahrelang in der Flüchtlingshilfe engagiert. Zu seinem Abschied als „Bufdi“ des BADEHAUSES möchte er beide Erfahrungen in einer von ihm gestalteten Veranstaltung verknüpfen, außerdem kommen Geflüchtete zu Wort. Freuen Sie…

  • MännerBilder

    Finissage mit Zeitzeugen, Film und Lesung: Die Porträtausstellung „LebensBilder“ der Geretsrieder Fotografin Justine Bittner, die begleitend zu unserem gleichnamigen Buch entstanden ist, wurde bei unserer Gedenkveranstaltung zu 75 Jahre DP-Lager Föhrenwald im Oktober 2020 eröffnet. Sie feiert nun mit einem Blick auf die männliche Seite des Lagerlebens ihre Finissage. Wir…

  • Krieg und Frieden

    Konzert mit Geschichte: Heuer wird der Isura Madrigal Chor hoffentlich sein 2020 ausgefallenes Konzert in der Aula Sankt Matthias singen können. Gemeinsam mit dem Erinnerungsort BADEHAUS soll dabei auf den wachsenden Antisemitismus in unserer Gesellschaft aufmerksam gemacht, aber auch die Hoffnung auf ein Leben in Frieden und Freiheit ausgedrückt werden.…

  • Die Macht der Gefühle

    Vernissage mit Vortrag:   Die Ausstellung „Die Macht der Gefühle. Deutschland 19 | 19“ illustriert, wie Angst, Hoffnung, Liebe oder Wut in den vergangenen 100 Jahren geschichtliche Ereignisse geprägt haben. Historische Bilder, Zitate und Kurztexte sowie multimediale Begleitangebote vermitteln prägnant, dass Gefühle Motor von Reform- und…

Vergangene Begegnungen

  • Sommerfrische am Kolpingplatz

    Mitgliederversammlung und Nachbarschaftsfest: Der Verein „Bürger fürs BADEHAUS Waldram-Föhrenwald e.V.“ durfte Ende 2020 sein 500. Mitglied begrüßen, den Bad Tölzer Stadtpfarrer Peter Demmelmair. Dieses schnelle Wachstum hat bei Vereinsgründung 2012 wohl niemand für möglich gehalten. Inzwischen ist aus unserer regionalen Bürgerinitiative ein Projekt mit überregionaler Ausstrahlung geworden. Und dies gilt…

  • Angekommen in Bayern

    Film und Gespräche: Nach dem 2. Weltkrieg strömten Millionen von heimatlos gewordenen Menschen in den Westen. Sie hatten alles verloren und waren nur mit ihrem Leben davongekommen. Angesiedelt wurden sie oft an ehemaligen Rüstungsstandorten, wo sie in Baracken und Bunkern eine provisorische Unterkunft fanden. Mit offenen Armen wurden die Heimatvertriebenen…

  • Todesmarsch – als das Grauen vor die Haustür kam

    Kurzfilm mit Musik und Gesprächen: Mit der Evakuierung des KZ Dachau begann das Ende der NS-Diktatur in Bayern. Mehr als 10.000 Häftlinge wurden in den letzten Kriegstagen Richtung Alpen getrieben. Bewacht von Bluthunden und SS-Einheiten begann ein Überlebenskampf. Wer erschöpft zusammenbrach, wurde an Ort und Stelle erschossen. Die Hauptroute führte…

  • FrauenBilder

    Zeitzeuginnen, Musik und Lesung: Am Vorabend des Internationalen Frauentags präsentiert der Erinnerungsort BADEHAUS gemeinsam mit dem Kulturverein Isar-Loisach eine Veranstaltung, bei der die Geschichte der Frauen und Mädchen in Föhrenwald im Mittelpunkt steht. Kommen Sie mit allen Sinnen ganz besonderen Lebenswegen auf die Spur! Autorinnen unseres Buchprojekts „LebensBilder“ geben einen…

  • Von der Baracke zum eigenen Heim

    Vortrag mit Musik und Zeitzeugen: Der Direktor des Hauses des Deutschen Ostens, Prof. Dr. Andreas Otto Weber, skizziert die Geschichte der Vertriebenen in Bayern und beleuchtet dabei besonders die Rolle des Wolfratshauser Stadtteils Waldram, der ab 1956 zu einer neuen Heimat für viele kinderreiche, katholische Heimatvertriebene wurde. Wir freuen uns,…

  • Never forget, never again!

    „Mahnblumen“ – eine Kunstinstallation am BADEHAUS: Der Aktionskünstler Walter Kuhn hatte 2018 auf dem Münchner Königsplatz ein Meer mit 3000 Mohnblumen als Mahnmal für den Frieden errichtet, das große Aufmerksamkeit erregte. Das Kunst- und Friedensprojekt geht seither regional und international weiter. Ab dem 27. Januar, dem Internationalen Tag des Gedenkens…

  • Online-Fortbildung | Zwangsarbeit im Nationalsozialismus

    Forschungstrends, virtuelle Vermittlung und Herausforderungen Das nationalsozialistische Deutschland erschuf eine der umfangreichsten Zwangsarbeitsmaschinerien der Geschichte. Über 13 Millionen zivile Zwangsarbeiterinnen und Zwangsarbeiter, Kriegsgefangene und Häftlinge litten und starben im Zweiten Weltkrieg im Deutschen Reich und den besetzten Gebieten an den unmenschlichen Arbeitsbedingungen. Wissenschaftler*innen und Pädagog*innen des Museumspädagogischen Zentrums München, der…

  • Buchvorstellung “LebensBilder”

    Das ehrenamtliche Autor*innen-Team berichtet von unserem außergewöhnlichen Buchprojekt und stellt Ihnen Zeitzeug*innen vor. 34 Geschichten von Menschen, die nach dem Krieg im Isartal vorübergehend eine Bleibe fanden, erzählt unser neues Buch "LebensBilder - Poträts aus dem jüdischen DP-Lager Föhrenwald". 34 Zeitzeug*innen, 15 Autor*innen, 5 Übersetzer*innen, ein 4-köpfiges Redaktionsteam und eine…

  • 75 Jahre jüdisches DP-Lager Föhrenwald: Festakt – Filmpremiere – Vernissage

    In Föhrenwald sammelte sich nach Kriegsende der „Rest der Geretteten“. Die Überlebenden der Schoah hofften, unter dem Schutz der Amerikaner hier ein neues Leben in Würde, Sicherheit und Freiheit beginnen zu können. Wir berichten an diesem Abend von der besonderen historischen Bedeutung Föhrenwalds. Auf dem Programm steht die Premiere des…

  • Am Ende kommen Touristen – Spielfilm von Robert Thalheim – Abschied von unserer zweiten Bundesfreiwilligen

    Ein Jahr lang hat die 18-jährige Beuerberger Abiturientin Kristina Tschamler ihren Dienst als Bundesfreiwillige im Erinnerungsort BADEHAUS absolviert. Nun muss sie uns leider verlassen. Zum Abschied gestaltet sie selbst einen kulturellen Benefizabend für das BADEHAUS, bei dem unter anderem der Spielfilm „Am Ende kommen Touristen“ gezeigt wird. Der preisgekrönte Film…

  • Webinar “Erinnern für die Zukunft – Lokale Initiativen decken jüdische Spuren auf”

    Eigentlich eine Situation, die jeder kennt: In einem Ort soll ein historisches Haus abgerissen oder komplett erneuert werden. Der Abrissbescheid liegt schon vor. So ist der Lauf der Dinge... Aber in Freudental, Dorfen und Waldram lief plötzlich doch alles anders: Engagierte Bürger*innen lehnten sich gegen das bereits Beschlossene auf. Sie…

  • Füreinander Bewegen – Charity im Isartal

    Machen Sie bei der sportlichen Spendenaktion „FÜREINANDER BEWEGEN – Charity im Isartal“ mit! Wir möchten uns gemeinsam mit vielen Bürgerinnen und Bürgern, Vereinen, Firmen, Arztpraxen und allen die Lust haben, für einen guten Zweck bewegen, in einem „coranafähigen Spendenlauf“. Dies ist eine rein bürgerliche, unabhängige Initiative. Die TeilnehmerInnen laufen, radeln…

  • Erinnerung an den Todesmarsch – Es geschah vor unserer Haustür

    2020 jährt sich zum 75. Mal der Todesmarsch der Dachauer KZ-Häftlinge. Tausende starben auf diesem mörderischen Elendszug in den letzten Kriegstagen. Der Weg der geschundenen Opfer führte auch an Wolfratshausen und Geretsried vorbei. Nach ihrer Befreiung wurden viele Überlebende im Lager Föhrenwald versorgt, wo sie ihre ersten Tage in Freiheit…

  • Max Mannheimer zum 100. Geburtstag – Feier mit Film, Musik und Weggefährten

    Am 6. Februar 1920 wurde Max Mannheimer in Nordmähren (heute Tschechien) geboren. Er überlebte die Konzentrationslager von Theresienstadt, Auschwitz, Warschau und Dachau. Nach seiner Befreiung war er für jüdische Wohlfahrtsorganisationen tätig und betreute unter anderem im Lager Föhrenwald traumatisierte Displaced Persons. Weil er die Bedeutung dieses Ortes für die Überlebenden…

  • Immer in Sichtweite – Lesung mit Friedrich Brandl

    Im September 2019 sind die autobiografischen Notizen „Immer in Sichtweite. Ein Abecedarium“ des Amberger Schriftstellers Friedrich Brandl erschienen. Der ehemalige Schüler im Spätberufenenseminar St. Matthias wird aus diesem Band verschiedene Episoden lesen, die sich auch um seine Schulzeit in Waldram drehen, wo er 1970 sein Abitur ablegte. Im Anschluss findet…

  • Vernissage “Von ganz unten. Die letzten Dinge.”

    In unserer mittlerweile vierten Sonderausstellung sind die Bilder des italienischen Fotografen Mattia Balsamini zu sehen. Hinterlassenschaften, die vom Leben der Opfer erzählen, wurden im Wrack eines 2015 gesunkenen Bootes gefunden und von ihm für die Forensik in Mailand fotografiert. Die Süddeutsche Zeitung veröffentlichte die Fotoreportage „Von ganz unten“ mit Texten…

  • Überlagerungen – Auf den Tonspuren von Föhrenwald und Waldram

    Der Elitestudiengang Osteuropastudien an der Ludwig-Maximilians-Universität hat zwei Audioguides produziert, die Erwachsene und Jugendliche akustisch durch das BADEHAUS führen. Die Studentinnen und Studenten stellen uns an diesem Abend ihr Projekt vor und berichten mit abwechslungsreichen Beiträgen von den Erfahrungen, die sie mit unserer Erinnerungsarbeit gemacht haben. Eröffnen wird Prof. Dr.…

  • „Es gibt noch Sterne über den Ruinen“ – Die Nachkriegslyrikerin und Zeitzeugin Dagmar Nick

    Am 20. Oktober 2019 feiert der Erinnerungsort BADEHAUS seinen ersten Geburtstag. Aus diesem Anlass laden wir Sie zu einer besonderen Veranstaltung ein, die den Auftakt für die neue Reihe „Begegnungen im BADEHAUS“ bildet. Der erste Gast bei den „Begegnungen im BADEHAUS“ ist Dagmar Nick. Die 1926 geborene Schriftstellerin mit jüdischen…

©2021 Bürger fürs BADEHAUS Waldram-Föhrenwald e.V.