Begegnungen im BADEHAUS – 75 Jahre Föhrenwald

75 Jahre Displaced Persons Lager! Dieses wunderbare Jubiläum konnte der Erinnerungsort BADEHAUS am 18. Oktober 2020 feiern.

Wir bedauern sehr, dass wir nicht alle bei dieser einmaligen Veranstaltung dabei haben konnten. Aber die Veranstaltung wurde aufgezeichnet und kann hier angeschaut werden:

Zum Hintergrund der Feierlichkeiten: In Föhrenwald sammelte sich nach Kriegsende der „Rest der Geretteten“. Die Überlebenden der Schoah hofften, unter dem Schutz der Amerikaner hier ein neues Leben in Würde, Sicherheit und Freiheit beginnen zu können.

Was auf dem Programm stand:
Unsere eigene Dokumentation „Von Zeit und Hoffnung“ feierte Premiere: Zeitzeug*innen, die heute in Israel leben, erzählen von Föhrenwald, dabei kommen auch junge Deutsche und junge Israelis miteinander ins Gespräch. Außerdem eröffneten wir die Fotoausstellung „LebensBilder“ mit Porträts aus dem jüdischen DP-Lager Föhrenwald. Die Fotos wurden von unserer Fotografin Justine Bittner gemacht.

Zu Gast waren unter anderem der bayerische Staatsminister für Unterricht und Kultus Michael Piazolo, die israelische Generalkonsulin Sandra Simovich, Dr. Edmund Stoiber, Bayerischer Minsterpräsident a.D., Josef Niedermaier, Landrat des Landkreises Bad-Tölz Wolfratshausen, weitere Abgeordnete des Bayerischen Landtags sowie der Bürgermeister der Stadt Wolfratshausen Außerdem einige unserer Zeitzeugen, deren LebensBilder auch in der neuen Sonderausstellung zu sehen sind.

Zudem war der Bayerischer Rundfunk zu Gast. Ein Beitrag zu der gestrigen Veranstaltung war in der Abendschau in der Kategorie “Der Süden” am 19.10.2020 um 17.30 Uhr zu sehen. Der Beitrag ist in der BR-Mediathek zu finden und hier unten unter “Details” verlinkt.